SPA-Himmel im Hotel Winzer

Wenn Wellness und Romantik sich finden

Wellnessparadies um die Ecke

Im Salzkammergut, ganz nahe am Attersee, befindet sich eine Oase des Wohlgefühls – ein Paradies aus Wellness und Romantik. Hier bleibt der Alltag draußen und die Seele lässt die Füße baumeln. Keine Termine. Kein Stress. Keine Verspannungen. Die Leichtigkeit des Lebens kehrt zurück und das Wohlgefühl breitet sich über den ganzen Körper aus. Wir sprechen hier nicht von einem fiktiven Ort! Dieses irdische Paradies existiert tatsächlich... im Hotel Winzer. Es ist ein Refugium für Paare, die in der romantischen Atmosphäre des Hotels wieder zur Essenz ihrer Beziehung zurückkehren und zugleich auch Körper, Geist und Seele entspannen wollen. Aus den drei hoteleigenen SPAs kommt man mit einem entspannten Lächeln in sein kuscheliges Zimmer zurück. Drei SPAs?! Ja, Du hast richtig gelesen, es sind gleich drei SPAs im Haus, schließlich sind die Geschmäcker verschieden und unser Anspruch ist es, jedem Gast eine möglichst schöne Zeit zu bescheren.

Wärmende Entspannung im Edelstein SPA

Im Edelstein SPA ist es wohlig warm. Hier findet man Energie, Ruhe und Entspannung. Edelsteine wie Amethyst, Rosenquarz und Bergkristall sind allgegenwärtig. Die reinigende Kraft der Steine sorgt für Klarheit und Loslassen. Das spürt man bereits in der Edelstein-Dampfgrotte, im Amethyst-Ruheraum oder bei einer Edelstein-Massage. Richtig warm wird einem dann in der 4-Elemente Saunawelt mit Feuersauna, Solesauna, Steinsauna, Kräutertempel und Zirben-Infrarotstüberl. Nach der Sauna braucht es Ruhe. Amethyst- und Traumland-Ruheraum sowie Zirben-Frischluftraum laden zu ausgiebigem Liegegenuss und zum Ausruhen ein. Tiefe Entspannung und geistige Ruhe kann man auch in unseren drei Meditationsräumen finden: Salz- und Zirben-Meditationsraum sowie der Feng-Shui-Raum mit Kamin bieten die nötige Umgebung und Stille, um die Aufmerksamkeit ganz auf sich lenken zu können. Wer gern Wasser um sich hat, sollte einen Blick ins Panoramahallenbad mit großer Whirlpoolecke, Wasserfall und Teebar werfen. Für unsere Paare haben wir außerdem besondere Orte der Ruhe und Wärme eingerichtet, damit man auch hier zusammen kuscheln kann.

Himmlische Gefühle im Emotion SPA

Im Emotion SPA dreht sich alles um Romantik und Entspannung. Hier findet jedes Paar sein eigenes lauschiges Plätzchen. Ihr könnt das „Himmelreich“ (unseren großzügigen Ruhebereich) betreten und Euch dabei erholen oder ein anderes ganz besonderes Kuschelerlebnis kennenlernen: In unseren luxuriösen Wasserbett-Kokons ist man ganz für sich und erlebt gemeinsam die wohlige Atmosphäre der Geborgenheit. Oder wie wäre es mit einem geführten Aufguss bei herrlicher Aussicht in unserer prächtigen Panoramasauna? Wer gern im Wasser ist, kann sich im gedämpften Licht des Hallenbads auf das Aquabike begeben oder sich in den Massageliegen oder auch im Whirlpool vom Sprudelwasser beleben lassen. Wir im Hotel Winzer wissen – zu zweit macht Wellness einfach mehr Spaß!

Belebendes Salz im Sole Spa

Das Salzkammergut hat seinen Namen aufgrund der jahrtausendealten Geschichte des Salzbergbaus in dieser Region. Daher haben wir uns entschlossen ein SPA zu bauen, das ganz im Zeichen des Salzes steht. Salz hat eine besondere Kraft. Es spendet Energie und Ruhe und wirkt zugleich reinigend. Erlebt auch Ihr die Magie des Salzes in den vier Ebenen des Sole SPAs. Es erwartet Euch ein Sole-Floating-Pool mit Unterwassermusik, ein warmes Soledampfbad mit Zitronengrasduft, die Salz-Lounge mit Sole-Schwebeliegen, eine Kräutersauna mit Salzpeeling, die Mühlradsauna, eine Outdoorlounge mit Panoramablick ins Höllengebirge und ein ausgesuchtes Buffet. Auch hier gibt es Rückzugsräume für Paare: In den Ruhe- und Balance-Kokons für zwei kann man bei Kaminfeuer und Lichtorgel ganz für sich sein. Damit das Relaxing-Erlebnis für jeden Gast wohltuend wirkt, ist dieser Bereich auf 12 Personen und je 3,5 Stunden Aufenthalt beschränkt und extra buchbar.

Unsere SPAs sind das Beste was Eurer Beziehung passieren kann! Wir freuen uns auf Euer kommen im Hotel Winzer!

Verfasst von Christian Messmer